7. Kaiserdomlauf Bamberg-Gaustadt

7. Kaiserdomlauf Bamberg

13.03.2016 :: Bamberg :: 10,0k @ 00:50:42


Wenn das Wetter bisher den Eindruck hinterlassen hat, dass der Winter dieses Jahr nicht so richtig enden will, so hat der Tag heute erstmals einen Traumstart hingelegt. Pünktlich zum Hauptlauf über 10 Kilometer kam die Sonne in ihrer voll Pracht zum Vorschein, leider aber nur die Sonne. Der mehr als eiskalte Wind ließen die rund 8°C kalt vorkommen. Gerade auch der Wind war das Manko des heutigen Tages (zumindest für meinen Lauf).

Zum ersten mal hatte ich es terminlich geschafft mich für die vier Runden im Stadtteil Gaustadt anzumelden. Pünktlich startete um 14 Uhr am heutige Sonntag der Lauf über 10 Kilometer. Die leicht wellige Strecke, die in jeder Runde eine leichte Steigung hatte, verlief in einer Richtung über die breite Hauptstraße durch Gaustadt und zurück entlang der Regnitz gegenüber dem Erba-Gelände. Die durchwegs asphaltierte Strecke lies sich gut laufen. Versorgung gab es in jeder Runde, von der ich aber keinen Gebrauch machte. Beflügelt wurden die Läufer von der sehr guten Stimmung entlang der Strecke. Von harten Hard-Rock-Stücken, Jubelnd-Klatschenden-Zuschauern bis zur Trommel-Gruppe war alles vorhanden was einen Läufer so richtig in Stimmung bringen konnte.

Meine 10 Kilometer waren von zwei bremsenden Umständen begleitet. Zum einen der kalte Gegenwind. Keine Ahnung aber mit dem komme ich leider nicht so gut zurecht, mir fehlt hier wahrscheinlich die Windschnittigkeit. Probleme machte mir allerdings mein rechter hinterer Oberschenkel. Vor allem in den abfallenden Wegstrecken begann dieser massiv zu krampfen und ich verlor im rechten Bein die Spannung. Das ganze kam und ging immer so plötzlich, dass ich für die Zeit meine Druck auf den Lauf verloren hatte und das kostete eben Zeit.

So erreichte ich nach 50:42, und damit um drei Minuten langsamer als zu meinem schnellsten 10er, das Ziel. Die Probleme beim Lauf waren wie vom winde verweht und „Trost“ spendete die leckere Zielverpflegung. Der Lauf heute war für mich eine Trainingseinheit für meinen Marathon ende Mai und ein gelungener Jahresauftakt für die Laufsaison 2016.