44. Silvesterlauf im Bamberger Hain

31.12.2017 :: Bamberg :: 8k @ 00:47:00


Zum Jahresabschluss 2017 ein letzter Lauf. Diesmal bei einem der ältesten Läufe in der Region, den Silvesterlauf im Bamberger Hain. Die Strecke dieses Jahresabschlusslauf führt in Runden durch die Parkanlage Hain im Süden von Bamberg. Eine, zwei, drei oder sechs Runden mit rund 3k pro Runde standen zur Wahl. Eigentlich war es egal was man läuft, denn es gab außer einem Startschuss keine weiteren lauftypischen Veranstaltungsdinge. Keine Ziellinie, auch keine Startlinie, keine Kilometerschilder, keine Streckenanzeigen, keine Zeitmessung, keine Streckenverpflegung; einfach ein Lauf ohne Schnick-Schnack. Egal wer wieviel Runden laufen wollte, für alle startete der Lauf um 14 Uhr.

Getroffen habe ich hier auch einige Läuferinnen und Läufer aus der Umgebung. Ich habe mich für drei Runden entschieden. Da der Hain flach ist war meine Vorstellung hier in einem 5:30 Schnitt zu laufen. Die Strecke war mir aus einigen Trainingseinheiten bekannt, neu war aber die Qualität. Durch den Schnee und Regen der vergangen Tage waren besonders die unbefestigten Waldwege sehr aufgeweicht und voller Pfützen. Mit jeder Runde wurde es daher immer glitschiger. Egal, mehrfach konnte ich auch den Pfützen nicht ausweichen und es blieb dann nur mitten durch (man fühlt sich doch gleich an seine Kindheit zurückversetzt). Leider war es schon in der zweiten Runde aus mit meinem „Traum“ der 5:30. Die Weihnachtsverpflegung der letzten Wochen zeigte schon im Training Pacebuße. Ich wurde also langsamer und die ackergaulartige Luftzüge taten ihren Rest dazu.

Nach drei Runden, respektive 47:00 und 8,3k (die Runden hatte je keine ganzen 3.000 Meter) war dann Schluss – Pace 5:39. Aber eigentlich egal! Das war mein Jahresschlusslauf für 2017 und ab dem 01.01. fängt alles wieder von neuem an, ja 2018 ich komme, gelaufen.

Allen da draußen ein guten Rutsch und ein tolles 2018!