13. Obermain-Marathon

09.04.2017 :: Bad Staffelstein :: 21,1k (HM) @ 01:56:35


Wenn man einen der schönsten Landschaftsläufe um die Ecke hat, dann läuft man den auch mit. Vor dem heutigen Halbmarathon habe ich bereits 44 Laufeinheiten mit fast 600 Kilometern in den Beinen. Dazu noch einige Einheiten auf dem Crosstrainer. Leider waren die letzten Läufe nicht ganz ohne Beschwerden, was auch den heutigen Lauf geprägt hat.

Mit dem Start um 8:45 Uhr, bei tollem Wetter, aber anfangs bitter kalt um 4 oC, konnte ich nicht den richtigen Druck aufbringen. Das verhalf zwar zu einem lockeren Lauf, aber die 5k-Marke erreichte ich 90 Sekunden “zu spät”. Mit jedem weiteren Kilometer begann dann wieder die linke Wade zu zwicken. Der Durchgang bei K-10 war mit fast 54 Minuten einfach zu schlecht um noch auf eine Zeit um die 1:50 zu hoffen. Da ich auch nichts riskieren wollte, mit der Wade, blieb ich weiter im gleichen Trott. Mit zwei kurzen Gehpausen an je einer Getränkeversorgung und dem Ziel den Lauf auch genießen zu wollen, erreichte ich den Sportplatz und das dortige Ziel in 1:56:35.

Das ich Staffelstein schon schneller gelaufen bin war mir klar, aber ich gräme mich über so etwas nicht. Umstände sind des Läufers Schicksal und es bleibt wichtiger den Lauf genossen zu haben und das Ziel sicher und glücklich zu erreiche, als alten Zeiten hinterher zu jagen. Und 2018 ist ja auch noch ein Jahr!