10. Kemmerner Kuckuckslauf

22.09.2018 :: Kemmern :: 10k @ 00:48:15


Hm, was schreibt man, wenn man bei einer Laufveranstaltung bereits bei allen vorherigen neun Mal teilgenommen hat und beim kleinen Jubiläum auch wieder am Start steht? Nun, Wiederholungen. Zum einem muss ich sagen, dass die Running-Abteilung des SC Kemmern hier einen tollen Lauf veranstaltet. Und wie Klaus Geuß, Abteilungsleiter Running, richtig sagt, der Lauf muss in die Ortsmitte ; dass war der Plan vor zehn Jahren und dass ist bis heute noch so. Genau dort im “kleinen” Kemmern (rund 2.600 Einwohner) werden fünf Runden, auf der im Kreis verlaufenden Hauptstraße, durchgeführt. Und dass damit das eigentliche öffentliche Leben einer Gemeinde quasi still steht, stört nach 10 Jahren keinen mehr. Nein, viel mehr ist der Kuckuckslauf ein Aushängeschild der Gemeinde und das weit über den Landkreis Bamberg hinaus, was auch Rüdiger Gerst, erster Bürgermeister von Kemmern, betont.

Und was ist nun das tolle? Aus meiner Sicht als Läufer, die Strecke – flach, breit, ohne Überraschungen! Ok, fünf mal die gleiche Runde? Bei einem Training wohl langweilig, aber bei einem Wettkampf wertvoll. Zum einen die Zuschauer, auf 2.000 Meter einfach überall! Dazu noch die Möglichkeit zu taktieren, weiß man doch ganz genau (und immerhin bin ich ja schon 9×5 Runden das Ding gelaufen) wo jede Kurve liegt, an welcher Stelle man angreifen kann, die möglichen “Problemstellen”. Mit jeder Runde kommt man ja auch automatisch wieder am Start vorbei, wo eine große Digitalanzeige die Zeit anzeigt, gut für die Laufeinteilung und dazu noch die Stimmung dort. Ja und dann das ganze drumherum. Anmeldung, Versorgung usw. einfach klasse. Ach ja, und dieses Jahr war im Startpreis sogar ein Funktionsshirt für jeden Finisher dabei!

Und dann war da noch meine persönliche Nennung, jede Runde! Mir war ja klar, heute war auch mein zehnter Start beim Kuckuckslauf. Aber das der Verein nachgeschaut hat, wer das Ding auch schon neun mal vorher gelaufen ist war für mich überraschend. Ich war vor dem Lauf aber überzeugt, dass hier mit mir ein paar Dutzend Läufer zum zehnten mal an den Start gehen – aber es waren nur drei, davon einer aus den Reihen des SC Kemmern! Und Klaus Geuß ließ es sich dann auch nicht nehmen, mich vor dem Start zu nennen, mich jede Runde zu nennen und nach dem Lauf uns drei “Jubilare” auf der Bühne zu bitten und uns seinen Dank auszusprechen. Wie kann ich da jetzt nicht begeistert sein! Danke lieber SC Kemmern!

Und (zum dritten), dann noch mein Lauf! Jetzt kenne ich aus der Running-Abteilung auch schon die eine und den anderen, unter anderem die Nici. Und Nici frägt mich vor dem Start was ich den als Zeit laufen möchte. Ok, da ich nicht besonders vorbereitet war für einen schnellen 10’er und beim HM in Ebermannstadt einen Einbruch hatte, wagte ich mal 50 Minuten anzusagen. Nici: “Dann lauf ich mit dir”! Ok, Nici ist nun halb so alt wie ich, und im ständigen Training beim SC für ihren Marathon in Köln, mal schauen ob ich da bei ihr mithalten kann. Ab dem Start waren wir beide Seit an Seit. Nach dem ersten Kilometer machte mich Nici aufmerksam, dass wir zu schnell sein. Richtig 4:32 war zu schnell, ich nahm etwas Gas raus. Allerdings fielen mir die nächsten Kilometer, wenn auch anstrengend, nicht sonderlich schwer. So blieb ich Kilometer für Kilometer fast konstant bei einer Pace von 4:45 und Nici zog mit. Erst etwa bei der Hälfte der Strecke blieb sie zurück und ging ihr Rennen mit einer 5’er Pace weiter. Während ich mit 48:15 das Ziel erreichte, kam Nici mit 49:32 ins Ziel und hat damit ihren ersten 10’er unter 50 Minuten geschafft. Für mich war es dann auf dieser Strecke neuer persönlicher Streckenrekord (wenn auch nur um sechs Sekunden) und die drittschnellste Zeit bei einem 10k-Lauf; wie gesagt ungewollt und unvorbereitet. Das ich damit Nici ein bisschen helfen konnte, in dem ich sie ein bisschen gezogen hatte, war ein kleiner zusätzlicher Erfolg (wobei sie mich dann in Zukunft eher ziehen wird).

Also der Kuckuckslauf in Kemmern kann bleiben und ich dazu! Und jeder der im September Zeit für einen Lauf hat und nicht nur aus der Region kommt, der sein eingeladen für einen schönen schnellen, flachen Lauf mit viel Action an der Strecke!


 1. Kemmerner Kuckuckslauf 2009: 01:02:20 (27. M40)
 2. Kemmerner Kuckuckslauf 2010: 00:56:23 (46. M40)
 3. Kemmerner Kuckuckslauf 2011: 00:52:09 (42. M40)
 4. Kemmerner Kuckuckslauf 2012: 00:51:17 (37. M40)
 5. Kemmerner Kuckuckslauf 2013: 00:48:52 (28. M40)
 6. Kemmerner Kuckuckslauf 2014: 00:50:29 (29. M45)
 7. Kemmerner Kuckuckslauf 2015: 00:48:21 ( 8. M45)
 8. Kemmerner Kuckuckslauf 2016: 00:51:04 (26. M45)
 9. Kemmerner Kuckuckslauf 2017: 00:49:00 (18. M45)
10. Kemmerner Kuckuckslauf 2018: 00:48:15 (24. M45)